PERR Blockhäuser

Firmengeschichte

Die Firmengeschichte der Firma Perr beginnt in den 1950 Jahren mit der Gründung des Holzwerks
durch Christoph und Apollonia Perr.

In den Anfangsjahren wurden Rundholzstangen und Rundhölzer verarbeitet. Nach dem frühen Tod
vom Firmengründer Christoph Perr wurde der Betrieb von Apollonia Perr weitergeführt. Als der
Sohn Christoph Perr 1975 die Meisterprüfung im Zimmererhandwerk ablegte, wurden zusätzlich
noch Zimmererarbeiten ausgeführt.

Die Firma entwickelte sich im Laufe der Jahre in zwei Sparten.

Der rundholzverarbeitende Betrieb wurde weiter ausgebaut und beinhaltet heute moderne Fräs- und
Hobelanlagen, sowie große überdachte Lagerflächen. Das Sortiment umfasst sämtliche Hölzer für den
Garten – und Landschaftsbau, Holz im Garten, Zäune, Terrassen, Schallschutzwände, Sichtschutzwände
und vieles mehr (www.perr-holzzaun.de).

Blockhaus Hersteller aus Leidenschaft

Durch die bereits erworbenen Erfahrungen mit Rundhölzern wurden
ab 1976 die ersten Blockhäuser aus Rundholz erstellt. Zu Beginn
waren es hauptsächlich Gartenhäuser, ab den 1990 Jahren wurden
auch Wohnhäuser erstellt.

Heute werden Rundholzblockhäuser und Vierkantblockhäusern auf modernsten Maschinen maschinell gefertigt.

Der Betrieb wurde bis 2017 in 2. Generation als Einzelunternehmen
von Christoph und Annerose Perr geführt. Im Jahr 2017 stiegen die
Söhne Christoph, Simon und Josef Perr als Geschäftsführer ein und
das Einzelunternehmen wurde in eine GmbH umgewandelt

Unser Unternehmen - Luftaufnahme des Firmengeländes in Riedering (Oberbayern)